Regenmusik

Hello Sunshine

Had enough of heartbreak and pain
I had a little sweet spot for the rain
For the rain and skies of grey
Hello sunshine, won’t you stay?

 

„Hello Sunshine“ ist wieder eines dieser kleinen, ruhigen und eher melancholischen Lieder, die ich so oft so gern mag. Okay, es feiert den Regen jetzt nicht sooo, aber damit kann ich leben. Und es ist von Bruce Springsteen, für den ich einen „sweet spot“ (ein Faible, wie hübsch) habe. Dies scheint eine Vorauskopplung aus einem neuen Album („Western Stars“) zu sein, das Mitte Juni erscheint. Ich merke mir das wohl mal vor.

 

 

Heute morgen entdeckt bei Bernd, vielen Dank dafür!

 

4 Gedanken zu „Hello Sunshine“

  1. Danke für´s Teilen. Das macht Fernweh. Aber gerade ist es in Berlin ganz erträglich, nach dem es endlich (endlich!) einmal ordentlich geregnet hat. Du weißt, I´ve got a sweet spot for the rain.

    Gefällt 1 Person

    1. Hier regnet es gerade immer wieder mal. Es ist halbwegs warm draußen und die Luft riecht einfach gut nach Land in der Stadt. Vorgestern Abend ist mir ein liebestrunkener (okay, das vermute ich) Maikäfer mit lautem Gebrumm an den Kopf geknallt. Du siehst, ich lächle heute noch.
      Mir macht die Musik kein Fernweh, ich mag sie einfach.
      Liebe Grüße in die Hauptstadt
      Christiane 😁😺🌧️

      Gefällt 2 Personen

Kommentare sind geschlossen.